Frühbucher-Rabatt für AusstellerVorbereitungen für Gesundheitsmesse 2017 haben begonnen

_neu103Nach dem großen Erfolg 2016 am neuen Standort RuhrCongress wird dort auch die 6. Bochumer Gesundheitsmesse am Sonntag, 2. April 2017, 10 bis 16 Uhr, stattfinden. Die Vorbereitungen für die Informationsschau des Medizinischen Qualitätsnetzes Bochum (MedQN) und seiner Gesundheitspartner laufen bereits. Wer sich für eine Beteiligung als Aussteller interessiert, kann sich im Netzbüro des Medizinischen Qualitätsnetzes Bochum (MedQN) ab sofort informieren: Medizinisches Qualitätsnetz Bochum, Huestr. 5, 44787 Bochum, Telefon (02 34) 54 7 54 53, Fax (02 34) 54 7 54 55, Mail: info@medqn.de . Bis Ende August gibt es für Aussteller einen Frühbucher-Rabatt.

Erwartet werden 2017 über 80 Info-Angebote und Aktionen von Medizinern, Krankenhäusern, Gesundheits-Dienstleistern und Selbsthilfe-Gruppen, die die Vielfalt und Leistungsfähigkeit der Gesundheitsstandortes Bochum und der Region zeigen werden.

 

Bildergalerie Gesundheitsmesse

_neu103  Eine Bildergalerie mit Aufnahmen von der 5. Gesundheitsmesse Bochum finden Sie auf  unserer Facebook-Seite

 

 

 

Neuer Rekord im RuhrCongress – MedQN mit 5. Gesundheitsmesse sehr zufrieden

Messe 2016 2_405„Wir sind mit der Resonanz sehr zufrieden. Die Premiere im Ruhrcongress ist fabelhaft gelaufen.“ Diese Bilanz zog Dr. Michael Tenholt, 1. Vorsitzender des Medizinischen Qualitätsnetzes Bochum (MedQN), nach der 5. Bochumer Gesundheitsmesse am 17. April 2016 gegenüber der WAZ. Denn nach dem Umzug von der Stadtpark-Gastronomie an den neuen Messe-Standort RuhrCongress wurde mit rund 9.000 Besucherinnen und Besuchern der Vorjahresrekord von 8.000 noch einmal überboten.

Auch die Zahl der Aussteller war auf über 80 gestiegen, darunter fast alle Bochumer Krankenhäuser. Ein besonderes Projekt auf der Gesundheitsmesse: Profi-Torwart Andreas Luthe „In safe hands e.V.“. Der Torhüter trainiert beim Projekt „In safe hands e.V“ mit jungen Flüchtlingen. Gemeinsam mit seinem ehemaligen Mannschaftskollegen Jonas Ermes rief der Torwart in Diensten des VfL Bochum das Projekt im vergangenen Jahr ins Leben. Luthe und Ermes waren an einem eigenen Messestand im RuhrCongress Bochum präsent und trainierten mit interessierten Kids. An bislang drei Torwarterlebnistagen brachten Luthe und Ermes Flüchtlingskinder sowie einheimische Kinder zusammen, lehrten ihnen spielerisch das Torhüterspiel und verbrachten anschließend den Nachmittag miteinander. Auch Spendenaufrufe für bedürftige Einrichtungen gehören zum Programm von „In safe hands“.

Kooperation mit “In safe hands” und “Willkommen im Bochumer Fußball” geplant

Messe 2019 IN SAFE HANDS_408In einer Talkrunde „Was kann das Wundermedikament Sport bei uns leisten?“ mit Jonas Ermes, Stephan Kosel (Sozialarbeiter Ev. Kinder- und Jugendzentrum Laer und SPD-Stadtverordneter), Susanne Köllner (Amtsleitung Kommunales Integrationszentrum Stadt Bochum) und Dr. Michael Tenholt wurden „In safe hands“ und das Programm „Willkommen im Bochumer Fußball“ vorgestellt. Alle Teilnehmer waren sich darüber einig, dass der Sport ein geeignetes Mittel ist, gerade junge Flüchtlinge, Migranten und „Bio-Deutsche“ (Köllner) zusammen zu bringen. Dafür konnten auch konkrete Beispiele aus dem Bochumer Alltag benannt werden. Außerdem könnten über die Ansprache der Kinder und Jugendliche auch die Erwachsenen erreicht werden. Mit dem VfL Bochum 1848, dem kommunalen Integrationszentrum der Stadt Bochum und In safe hands e.V. ist das Programm „Willkommen im Fußball“ auch in Bochum gestartet, wie Susanne Köllner vom Kommunalen Integrationszentrum Bochum erläuterte. Das bundesweite Programm ermöglicht jungen Geflüchteten den Zugang zum Sport, erleichtert den Einstieg in den organisierten Vereinsfußball und unterstützt Integration und gesellschaftliches Miteinander. „Willkommen im Fußball“ ist ein Programm der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, gefördert durch die Bundesliga-Stiftung und die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration. In Bochum machen schon einige Amateurvereine mit. Nach einem ersten Spiel der Flüchtlingsmannschaften am 24. April auf der Anlage des FC Italia am Ümminger See und ist auch ein Turnier mit allen kooperierenden Amateurmannschaften geplant.

Dr. Michael Tenholt kündigte in der Talkrunde an, dass das Medizinische Qualitätsnetz Bochum (MedQN) mit „In safe hands“ und „Willkommen im Bochumer Fußball“ kooperieren werde. Es gebe eine große Schnittmenge mit den Gesundheitszielen des Ärztenetzes: Gesundheitsförderung, Traumabewältigung, Selbstbewusstseinsstärkung, Spaß an der Bewegung bereits im Kindesalter, Integrationshilfe, Teamplay.

Messe 2016 3_406In 22 Vorträgen informierten auf der Gesundheitsmesse Bochum den ganzen Tag über ausgewiesene Experten über eine Vielzahl gesundheitlicher und medizinischer Themen – wie z.B. Rückenschmerzen, Hüftendoprothetik, Herzrhythmusstörungen, Diabetes, Brustkrebs, Schlaganfall und Naturheilverfahren. Vorgestellt wurde auch der neue Medikamentenpass, den das MedQN zusammen mit den Bochumer Apotheken entwickelt hat.

Mit dem Medienpartner WAZ wurde speziell für aus über 100 Bewerbern ausgeloste 15 Leserinnen und Leser ein Schlaganfall-Risiko-Test durchgeführt. Über 40 Gewinne warteten in der Tombola.

Schirmherr der 5. Gesundheitsmesse Bochum war Oberbürgermeister Thomas Eiskirch.

Messe 2016 4_407

Modell Arterie 2016

 

Gut angekommen am neuen Standort – 9000 Messebesucher

WAZ 18.04.2016

WAZ Bochum 18.04.2016 Messe 2016

 

 

 

 

 

 

 

 

5. Bochumer Gesundheitsmesse: Neuer Standort, mehr Ausstellerund Aktion mit Torwart Andreas Luthe

RuhrCongress Bochum. Foto: Stadt Bochum, Presse- und Informationsamt

RuhrCongress Bochum. Foto: Stadt Bochum, Presse- und Informationsamt

Neuer Standort, mehr Aussteller, Torhütertraining für Kids mit VfL-Torwart Andreas Luthe: Die 5. Bochumer Gesundheitsmesse am Sonntag, 17. April, 10 bis 17 Uhr, im RuhrCongress Bochum am Stadionring will die Erfolgsgeschichte dieser kostenlosen Informationsschau des Medizinischen Qualitätsnetzes Bochum (MedQN) und seiner Gesundheitspartner fortschreiben. Es geht um Vorbeugung und Stärkung des Gesundheitsbewusstseins auf dieser Informationsmesse, auf der nichts verkauft wird. An über 80 Ständen (ein neuer Rekord) präsentieren Mediziner, Krankenhäuser, Gesundheits-Dienstleister und Selbsthilfe-Gruppen die Vielfalt und Leistungsfähigkeit der Gesundheitsstandortes Bochum und der Region. In 24 Vorträgen informieren den ganzen Tag über ausgewiesene Experten über eine Vielzahl gesundheitlicher und medizinischer Themen – wie z.B. Rückenschmerzen, Hüftendoprothetik, Herzrhythmusstörungen, Diabetes, Brustkrebs, Schlaganfall und Naturheilverfahren. Vorgestellt wird der neue Medikamentenpass. Auch ein kostenloser Gesundheits-Check-up wird angeboten. Das begehbare Arterienmodell liefert anschaulich Informationen über Funktion und Erkrankungen dieses Gefäßes. Sicherlich ein Hingucker auf der 5. Gesundheitsmesse: Der Roboteranzug Exoskelett von Aussteller Cyberdyne Care Robotics GmbH.

Profi-Torwart Andreas Luthe zu Gast auf der Gesundheitsmesse

Neu auf der Gesundheitsmesse: Profi-Torwart Andreas Luthe mit dem Projekt „In Safe Hands e.V.“. Der Torhüter trainiert beim Projekt „In Safe Hands e.V“ mit jungen Flüchtlingen. Gemeinsam mit seinem ehemaligen Mannschaftskollegen Jonas Ermes rief der Torwart in Diensten des VfL Bochum das Projekt im vergangenen Jahr ins Leben. An bislang drei Torwarterlebnistagen brachten Luthe und Ermes Flüchtlingskinder sowie einheimische Kinder zusammen, lehrten ihnen spielerisch das Torhüterspiel und verbrachten anschließend den Nachmittag miteinander. Auch Spendenaufrufe für bedürftige Einrichtungen gehören zum Programm von „In safe hands“.

Am Sonntag, 17. April, werden Luthe und Ermes an einem eigenen Messestand im RuhrCongress Bochum präsent sein und mit interessierten Kids trainieren. Kinder zwischen 7 und 14 Jahren sind herzlich eingeladen. Während des gesamten Messetages wird es außerdem eine Verlosung von VIP-Karten für ein Spiel des VfL Bochum 1848 zugunsten der Initiative geben.

Die Schirmherrschaft über die Messe hat der neue Oberbürgermeister Thomas Eiskirch übernommen. Kooperationspartner ist die Agentur Gesundheitscampus Bochum. Die Gesundheitsmesse Bochum des Medizinischen Qualitätsnetzes Bochum (MedQN) und seiner Gesundheitspartner hat sich seit ihrer Premiere im Jahr 2012 zu einem Erfolgsmodell entwickelt. Die Zahl der Besucherinnen und Besucher steigerte sich jährlich bis auf über 8.000 im vergangenen Jahr. Auch das Interesse der Aussteller an dieser Informationsschau rund um das Thema Gesundheit nimmt kontinuierlich zu. Weiteres Wachstum war am früheren Messe-Standort Stadtpark-Gastronomie nicht möglich. Deshalb entschieden sich die Veranstalter für den RuhrCongress.

Mehr Infos – u.a. alle Vorträge und Aussteller – im Messemagazin auf www.medqn.de

5. Bochumer Gesundheitsmesse
Sonntag, 17.04.2016 von 10.00 – 17.00 Uhr
RuhrCongress Bochum
Stadionring 20, 44791 Bochum
Eintritt frei

 

 

Gesundheitsmesse und “Aktiv gegen Brustkrebs”:
Zwei Partner stellen am 17. April die Gesundheit in den Mittelpunkt – und was man für sie tun kann

Die Gesundheit und was man für sie tun kann stellen am Sonntag, 17. April 2016, zwei langjährige Bochumer Gesundheitspartner in den Mittelpunkt des öffentlichen Geschehens: Der Verein “Aktiv gegen Brustkrebs e. V.” und das Medizinische Qualitätsnetz Bochum MedQN laden dazu ein, an diesem Tag aktiv am 6. Solidaritätslauf „Bochum läuft – Aktiv gegen Brustkrebs“ im Stadtpark teilzunehmen und die 5. Bochumer Gesundheitsmesse im RuhrCongress zu besuchen, auf der u.a. mit einem Vortrag von Privatdozentin Dr. Gabriele Bonatz, Chefärztin der Frauenklinik und des Brustzentrums Augusta Bochum, über das Thema Brustkrebs informiert wird.

Aktiv gegen Brustkrebs – und drei Weltmeisterinnen sind dabei

„Bochum läuft – Aktiv gegen Brustkrebs“ findet traditionell rund um den Bismarckturm im Stadtpark statt. Die Startunterlagen werden am Sonntag, 17. April, ab 9 Uhr am Bismarckturm ausgegeben. Teilnehmen können alle Interessierten in den Disziplinen Walking, Nordic Walking (2,5 km) und Jogging (5 km). Jede Startnummer nimmt an der Verlosung teil. Landtagspräsidentin Carina Gödecke hat die Schirmherrschaft für den Stadtparklauf übernommen. Die Leichtathletik-Weltmeisterinnen Heike Drechsler, Sabine Braun und Melanie Paschke machen das Aufwärmtraining und laufen mit; Bürgermeisterin Gabriela Schäfer startet in der Walking-Gruppe. Start der Walker und Nordic Walker (Strecke: 2,5 km): 11.15 Uhr – Start der Jogger (Strecke 5 km): 12 Uhr.

Mit dem Lauf soll darauf aufmerksam gemacht werden, wie wichtig Sport für die Gesundheit ist. Körperliche Aktivität hat positive Auswirkungen auf den Insulinspiegel, verringert Entzündungsprozesse und stärkt die Immunabwehr. Zahlreiche Studien zeigen, dass regelmäßige Bewegung die krebsspezifische Sterblichkeit bei Brustkrebs und bei Darmkrebs senkt. Regelmäßige sportliche Aktivität senkt das individuelle Risiko an Brustkrebs zu erkranken um 30 Prozent.

Anmeldungen sind ab dem 1. März 2016 möglich unter: www.aktivgegenbrustkrebs.de . Auch am Lauftag selbst (17. April) kann man sich noch bis 10 Uhr vor Ort anmelden.

 Gesundheitsmesse am neuen Standort – Luthe stellt Integrationsprojekt vor

Um gesundheitliche Vorbeugung und Stärkung des Gesundheitsbewusstseins geht es auch den Initiatoren der Gesundheitsmesse Bochum. Wegen des seit 2012 kontinuierlich steigenden Interesses findet die 5. Gesundheitsmesse in diesem Jahr erstmals im RuhrCongress, Stadionring 20, statt: 17. April, 10 bis 17 Uhr. Die Informationsbörse (Eintritt frei) wird auch die Vielfalt und Leistungsfähigkeit des Gesundheitsstandortes Bochum präsentieren. Neben über 70 Ständen von Medizinern, Krankenhäusern, Gesundheits-Dienstleistern und Selbsthilfe-Gruppen werden auch wieder zahlreiche Vorträge von Fachleuten zu verschiedenen Medizin-Themen angeboten. Das begehbare Arterienmodell wird anschaulich über den Aufbau und Funktion dieser Gefäße informieren. Andreas Luthe, VfL-Bochum-Torwart und Initiator der Initiative deutscher Profitorhüter „In Safe Hands“, stellt sein Integrationsprojekt vor und trainiert auf einem kleinen Court 7- bis 14-jährige Besucher/innen der Messe im Torwartspiel. Luthe wird auch einige Flüchtlingskinder mitbringen.

Die Schirmherrschaft über die Messe hat der neue Oberbürgermeister Thomas Eiskirch übernommen. Kooperationspartner ist die Agentur Gesundheitscampus Bochum.

 

Fünfte Informationsschau am 17. April 2016 in neuen Räumen

Die Gesundheitsmesse Bochum zieht in den RuhrCongress

Das Vinci Robotik System des Zentrums für Robotik assistierte Viszeralchirurgie der Augusta Kliniken Bochum stieß auf der Gesundheitsmesse 2015 auf großes Interesse. Foto: Werner Conrad

Das Vinci Robotik System des Zentrums für Robotik assistierte Viszeralchirurgie der Augusta Kliniken Bochum stieß auf der Gesundheitsmesse 2015 auf großes Interesse. Foto: Werner Conrad

Die Gesundheitsmesse Bochum des Medizinischen Qualitätsnetzes Bochum (MedQN) und seiner Gesundheitspartner hat sich seit ihrer Premiere im Jahr 2012 zu einem Erfolgsmodell entwickelt. Die Zahl der Besucherinnen und Besucher steigerte sich von Jahr zu Jahr – bis auf über 8.000 im vergangenen Jahr. Auch das Interesse der Aussteller an dieser Informationsschau rund um das Thema Gesundheit nimmt kontinuierlich zu. Am bisherigen Messe-Standort „Stadtpark-Gastronomie“ ist ein weiteres Wachstum aus räumlichen Gründen aber kaum möglich.

Deshalb wird die 5. Gesundheitsmesse Bochum im Jahr 2016 am 17. April im RuhrCongress Bochum, Stadionring 20, stattfinden. Dr. Michael Tenholt, 1. Vorsitzender des Medizinischen Qualitätsnetzes: „Wir sind sicher, dass wir in diesem modernen Kongress- und Veranstaltungszentrum sowohl Ausstellern als auch Besuchern optimale Rahmenbedingungen bieten und die Attraktivität der Messe steigern können. Das Thema Gesundheit wird in unserer Gesellschaft wachsende Bedeutung erfahren. Mit dem neuen Messe-Standort wollen wir dieser Entwicklung gerecht werden.“

Auch 2015 werden wieder zahlreiche Aussteller aus allen Bereichen des Gesundheitswesens erwartet – mit anschaulichen Informationen, Aktionen und Angeboten. Medizinische Fachvorträge runden das Programm ab.

Die Vorbereitungen für die 5. Gesundheitsmesse Bochum haben begonnen. Wer sich für einen Aussteller-Platz interessiert, kann sich hier informieren: Medizinisches Qualitätsnetz Bochum, Kurt-Schumacher-Platz 4, 44787 Bochum, Telefon 0234 54 7 54 53, Fax: 0234 54 7 54 55, Mail: info@medqn.de

 

 

WAZ titelt: Rekord für die Gesundheitsmesse

4. Bochumer Gesundheitsmesse steigert erneut Besucherzahlen

Organmodell Lunge - mit Unterstützung der BKK vorOrt und der Barmenia-Versicherung präsentiert. Foto: Werner Conrad

Organmodell Lunge – mit Unterstützung der BKK vorOrt und der Barmenia-Versicherung präsentiert. Foto: Werner Conrad

Erneut konnte die Bochumer Gesundheitsmesse ihre Besucherzahlen steigern. Die vierte Leistungsschau des Medizinischen Qualitätsnetzes Bochum e.V. und seiner Gesundheitspartner am Sonntag, 22. März 2015, in der Stadtpark-Gastronomie Bochum rund 8000 Menschen an. Damit hat sich das Interesse von der ersten Messe im Jahr 2012 an kontinuierlich gesteigert: von 1000 über 2500 (2013) und 5000 (2014) auf jetzt 8000 Besucher/innen. Der Termin für die 5. Gesundheitsmesse Bochum steht bereits fest: es ist Sonntag, 17. April 2016.

Unter der Schirmherrschaft von Bochums Oberbürgermeisterin Dr. Ottilie Scholz präsentierten sich fast 70 Aussteller – so viel wie bisher noch nie – rund um das Thema Gesundheit. Bei ihrem Messerundgang informierte sich die erste Bürgerin der Stadt über die umfangreichen Präsentationen aus den Bereichen Medizin, Dienstleistungen und aus der Pharma-Industrie, der Krankenhäuser, Apotheken, Krankenfahrdienste, Hörgeräteakustiker, Krankenversicherungen, Pflegedienste, Sanitätshäuser, Ergotherapeuten, Physiotherapeuten, Anbieter therapeutischer Instrumente, Implantologen und Medizin-Juristen. Die Messe war wieder eine reine Informationsbörse ohne Verkaufsangebote. 28 medizinische Vorträge boten Informationen an u.a. zu den Themen Demenz, Reisemedizin, Herzerkrankungen, Zahnmedizin, Endoprothetik von Hüft- und Kniegelenk, Gynäkologie – Empfängnisverhütung, Diabetes, Darmkrebs und Osteoporose.

Auch das Reha-Zentrum Bergmannsheil informierte auf der Messe. Foto: Werner Conrad

Auch das Reha-Zentrum Bergmannsheil informierte auf der Messe. Foto: Werner Conrad

Ein begehbares Organmodell – diesmal war es ein Lungenmodell, das mit Unterstützung der BKK vorOrt und der Barmenia-Versicherung präsentiert wurde – zog ebenso großes Interesse auf sich wie der Gesundheits-Check mit Gesamtauswertung für jeden Teilnehmer sowie die große Tombola.

+ Lesen Sie den Bericht WAZWesten hier.Messe_245

+ Bericht auf www.ruhrnachrichten.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Presseankündigung:

Für WAZ-Leser ist Gesundheitsmesse ein Gewinn

 

Die Fachvorträge auf der Gesundheitsmesse 2015

Fachvorträge Gesundheitsmesse Bochum 2015 : Hier finden Sie die Übersicht über die Vorträge auf der Gesundheitsmesse 2015 – im Obergeschoss der Stadtpark-Gastronomie.

 

Unter der Schirmherrschaft von Bochums Oberbürgermeisterin Dr. Ottilie Scholz:

4. Bochumer Gesundheitsmesse mit 28 Vorträgen heimischer Mediziner und über 60 Ausstellern

Sonntag, 22. März 2015, 10 bis 17 Uhr, Stadtpark-Gastronomie Bochum Klinikstraße 41, 44791 Bochum – Eintritt frei

Lungenmodell„Bochum ist einer der wichtigsten Gesundheitsstandorte der Region“ – an diese Feststellung knüpfte Bochums Oberbürgermeisterin Dr. Ottilie Scholz, seit der ersten Messe im Jahr 2012 Schirmherrin der Bochumer Gesundheitsmesse, den Wunsch an, dass diese Veranstaltung des Medizinsichen Qualitätsnetztes Bochum e.V. und seiner Gesundheitspartner sich etablieren möge. Dies ist geschehen. Nach drei erfolgreichen Gesundheitsmessen in der Stadtpark-Gastronomie Bochum steht am 22. März 2015 die vierte Auflage an, wiederum bestückt mit einem gleichermaßen umfangreichen und interessanten Programm sowie mit zahlreichen Ausstellern.

Ein begehbares Organmodell – diesmal ist es die Lunge – wird es ebenso geben wie den begehrten Gesundheits-Check, eine große Tombola sowie 28 Vorträge heimischer Mediziner zu den unterschiedlichsten Gesundheitsthemen.

 

 

Die Gesundheitsmesse Bochum – Plattform für den Gesundheitsstandort

Gesundheitsmesse Bochum. Foto Werner ConradSeit 2012 findet unter der Schirmherrschaft von Bochums Oberbürgermeisterin Dr. Ottilie Scholz jährlich die Gesundheitsmesse Bochum in den Räumen der Stadtpark Gastronomie statt. Das Medizinische Qualitätsnetz Bochum will mit zahlreichen Kooperationspartnern die Vielfältigkeit und das Leistungsspektrum des medizinisch-therapeutischen Angebotes des Gesundheitsstandortes Bochum vorstellen. Dabei stehen die Prävention, die Vorbeugung und die Stärkung des Gesundheitsbewusstseins im Vordergrund.

Die Gesundheitsmesse erfreut sich von Jahr zu Jahr wachsender Beliebtheit. Die 4. Gesundheitsmesse Bochum wird am Sonntag, 22. März 2015, 10-17 Uhr, in der Stadtpark Gastronomie, Klinikstraße 41-43, 44791 Bochum, ihre Pforten öffnen. Neben den Ständen von Medizinern, Krankenhäusern, Gesundheits-Dienstleistern und Selbsthilfe-Gruppen werden auch wieder zahlreiche Vorträge von Fachleuten zu verschiedenen Medizin-Themen angeboten. Kooperationspartner der Messe ist die Agentur Gesundheitscampus Bochum (früher medlands.RUHR), die städtische Initiative zur Förderung der Gesundheitswirtschaft in Bochum. Medienpartner ist die WAZ.

Interessenten können sich hier informieren und für die Messe anmelden: Medizinisches Qualitätsnetz Bochum, Kurt-Schumacher-Platz 4, 44787 Bochum, Telefon 0234 54 7 54 53, Fax: 0234 54 7 54 55, Mail: info@medqn.de